Die ivv-Gruppe – viergleisig auf der Zielgeraden in Richtung Livegang

Öffentliche Versicherer 23. November 2016 No Response

Status Quo

  • Design-Vorgaben final abgestimmt
  • Die CSS-Entwicklung auf Basis des Designs ist, bis auf ein Paar kleinere Anpassungen, final
  • Contentpflege erfolgt hauptsächlich durch die ivv-Gruppe selbst (VGH, ÖVO, ÖVB und ÖSA), die OEV übernimmt die initiale Anlage des Außendienstbereiches, den Aufbau der Formulare und unterstützt die ivv-Gruppe nach Bedarf bei redaktioneller Pflege
  • Mehrere Schulungen durch die OEV haben bereits stattgefunden
  • Der Contentaufbau soll bis zum 30.11 erfolgt sein

Die Umsetzung – vier Häuser, vier Projekte, ein Ziel

In der derzeitigen Projektphase liegt der Fokus vor allem auf der Erstellung des Contents. Dies erfolgt größtenteils durch die Redakteure der ivv-Gruppe. Die OEV steht dabei allen vier Häusern unterstützend zur Seite und übernimmt diverse Teilaufgaben wie den Aufbau des Außendienstbereiches oder die Anlage der Formulare. Ebenfalls finden aktuell noch die letzten CSS-Anpassungen seitens der OEV statt.

Somit bekommt das Projekt Schritt für Schritt seine markenkonforme Persönlichkeit.

Verständlicher, schlanker, moderner – den Besucher schnell zum Ziel führen

Das neue, reduzierte Design zieht sich durch alle Ebenen des Online-Auftrittes hindurch und sorgt für aufgeräumte und zeitgemäße Optik.

Auch funktionell sorgt der neue Auftritt für bessere Usability, zielt auf eine einfache Navigation ab und verschafft einen schnellen Überblick über alle Versicherungsprodukte.

Auch die Responsivität wird großgeschrieben und garantiert, dass alle vier Online-Auftritte der ivv-Gruppe unabhängig von der Größe des aufrufenden Geräts automatisch nutzerfreundlich und optisch ansprechend dargestellt werden.

Relaunch der AD-Seiten

Mit dem Relaunch der AD-Seiten will die ivv-Gruppe sowohl eigene Marken-Ziele verfolgen, wie auch die Außendienstleister dabei unterstützen, ihre Ziele zu erreichen:

  • Vertrieb vor Ort stärken
  • Vermeidung privater/ externer Aktivitäten der Vertretungen
  • Nutzung der Homepage für Vermarktung
  • Zweitvermarktung der Inhalte in anderen Medien

Die Seiten wurden so aufgebaut, dass Kunden schnell zu den für sie relevanten Informationen gelangen, eine übersichtliche Struktur mit klaren Call-to-Actions vorfinden und einfach mit den VGH-Vertretern in Kontakt treten können.

Für die Vertretungen bietet das bestehende Redaktionssystem zudem die Möglichkeit – nach entsprechender Entscheidung durch die ivv-Gruppe – bei Bedarf in den nächsten Jahren ihre Online-Auftritte mit eigenen Inhalten selbst zu füllen und zu pflegen.

Wie geht es weiter?

Im Januar 2017 soll die gesamte ivv-Gruppe auf ÖV_digital umziehen.
Die Contentpflege sollte Ende November abgeschlossen sein.


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die ivv-Gruppe – viergleisig … 7. November 2016 Provinzial Rheinland launcht Fi… 1. Dezember 2016