Die wichtigsten Module im Master – Profiler

Die wichtigsten Module im Master – Profiler

Allgemein 5. November 2015

Mit ÖV_digital stehen dem Nutzer etliche Module und Funktionalitäten zur Verfügung. Die wichtigsten wollen wir Ihnen hier nacheinander vorstellen:

Bei der Suche nach einem neuen Versicherungsprodukt sind für den Kunden zwei Informationen von besonderer Relevanz: Leistung und Preis.

Der Profiler

Hier kommt eines der interessantesten Module ins Spiel. Der Kunde hat eine klare Erwartung an die Preisberechnung: Sie sollte möglichst schnell und unkompliziert sein – und vor allem einen ganz individuellen Preis ermitteln. Mit ÖV_digital haben wir diesen Service weiter optimiert.

Am Beispiel einer Preisberechnung für eine Zahnzusatzversicherung, zeigen wir Ihnen im folgenden Video die Umsetzung der UKV an.

Der Nutzer gelangt über die Startseite oder eine Kampagne auf den Tarifvergleich. Der dynamische Profiler fragt nur die notwendigsten Informationen ab und mit ein paar Klicks erhält der Interessent seinen maßgeschneiderten Preis.

Keine „Ab-Preis“ oder „Beispiel-Preise“ sondern einen konkreten, auf die Person zugeschnittenen Preis. In diesem Fall sind es zwei Tarif-Alternativen mit einem übersichtlichem Preis-/Leistungsvergleich.

Nun hat er drei Möglichkeiten:

  • Produktdetails einsehen, die an seine Profiler-Angaben angepasst sind
  • Eine Beratungsanfrage stellen. Auch hier finden sich die bereits getätigten Angaben aus dem Profiler wieder, die wiederum korrigiert oder ergänzt werden können.
  • Den Lead vervollständigen, indem der Kunde den Kauf tätigt. Voraussetzung ist dafür, dass er die für ihn relevanten Informationen erhalten hat.

Ein zentrales Element ist die vergleichende Liste.

Ihr großer Clou: Sie ist nahezu komplett über das CMS pflegbar. Im strukturierten Inhalt definiert der Redakteur die anzuzeigenden Produkte und Absprunglinks. Gleichzeitig verlinkt er auf eine Excel-Tabelle, in der die Tarifmerkmale und Leistungsausprägungen hinterlegt sind.

Die Excel-Tabelle wird ganz einfach per Drag & Drop ins CMS hochgeladen. Besteht Anpassungsbedarf, lädt sich der Redakteur die Excel-Datei aus dem CMS mit einem Mausklick auf seinen Rechner herunter, nimmt Korrekturen vor und lädt die aktualisierte Tabelle wieder hoch.

Der entscheidende Vorteil: Es gibt keinen Entwicklungsaufwand.

  • Tarifanpassungen sind somit IT / Releaseunabhängig und können schnell und Ressourcenschonend umgesetzt werden. (Abhängig von der detaillierten Anforderung an die Anpassung.)
  • Aktuelle Kampagnen oder Tracking-Reports können entsprechend berücksichtigt und die Tabellendarstellung angepasst werden.

Eine im CMS hinterlegte JavaScript-Datei validiert die Nutzer-Angaben, weist das richtige Produkt aus und stellt für komplexere Preise eine Anfrage an den Webservice. Via einfacher Dollarnotation im Excel-Sheet wird dieser Preis der Produkttabelle ausgespielt. Mehrere Schritte, die aber in Bruchteilen von Sekunden passieren und schließlich zu einem rundum informierten und zufriedenen Kunden führen.

Zur weiteren Erläuterung stellen wir Ihnen eine übersichtliche Infografik zur Verfügung, die sie gerne teilen können.

20151103_V3_Infografik_Preise_Master

Mehr zu diesem Modul finden Sie auch hier.

Bei weiteren Fragen rund um die ÖV_digital Module steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung!

[fancy_link link = ‚https://www.oevdigital.info/aktuelle-news‘ variation=“red“ textcolor=“000000″]zurück[/fancy_link]

ÖRAG mit neuer Website 6. Oktober 2015 Einfacher, schneller, übersich… 6. November 2015