"Spannend und herausfordernd zugleich" – Stefan Timmerberg (Projektleitung für Pilot VKB) im Interview

"Spannend und herausfordernd zugleich" – Stefan Timmerberg (Projektleitung für Pilot VKB) im Interview

OEV Master 3. September 2013

Stefan Timmerberg (Projektleitung für Pilot VKB)

Stefan Timmerberg (Projektleitung für Pilot VKB)

Welche Aufgaben hast du als Projektleiter VKB?

Als Projektleiter bin ich das Bindeglied zur VKB und erster Ansprechpartner für das VKB-Projektteam. Wir arbeiten sehr intensiv zusammen, haben wöchentliche Jour Fixe-Termine eingerichtet. Alle drei Wochen bin ich vor Ort. Für unsere Zusammenarbeit ist Vertrauen unheimlich wichtig. Das hat am Anfang Zeit gebraucht. Ich bin erst seit Mai Mitarbeiter bei der OEV und musste mir das Vertrauen der VKB erstmal erarbeiten. Inzwischen fühle ich mich mit meinem Piloten wohl. Und die Arbeit im Projekt ÖV_digital empfinde ich als sehr spannend – natürlich auch als sehr arbeitsintensiv, aber ich habe viel Spaß dabei.

Woran arbeitest du im Moment?

Wir befinden uns gerade noch in den letzten Zügen der Definitionsphase – der, wie ich finde, wichtigsten Phase! Immer wieder motivieren mich die größeren und kleineren Erfolgserlebnisse, wie jetzt aktuell die erfolgreiche Präsentation unserer Zwischenergebnisse im Lenkungsausschuss. Das hat uns weitere Unterstützung eingebracht.

Welchen Herausforderungen begegnest du im Projekt?

Dadurch, dass ich erst seit Mai 2013 bei der OEV arbeite, bin ich mit mehreren Herausforderungen konfrontiert. Zum einen muss ich mich in das Aufgabenfeld eines komplett neuen Arbeitgebers und einer für mich neuen Branche einarbeiten. Hinzu kommt, dass das Projekt ÖV_digital unheimlich komplex ist. Als ich mit eingestiegen bin, lief es bereits fast zwei Jahre. Die Arbeit ist sehr intensiv, es wird viel bewegt und es sind viele Leute involviert. Wir müssen daher regelmäßig in kurzen Abständen und vor verschiedenen Personengruppen über den neuesten Stand informieren und das Projekt präsentieren. Das bedeutet viel Organisation, viele Meetings und Absprachen.

Die Herausforderung besteht darin, alle Beteiligten laufend informiert zu halten, um auf die nötige Unterstützung bauen zu können. Ich benötige dabei natürlich auch immer viel Fingerspitzengefühl – gerade im Umgang mit dem Piloten, mit dem ich zusammen u. a. die Projektrisiken filtern und benennen sowie Lösungen finden muss. Das ist ein heikles Thema, aber im gemeinsamen Informationsaustausch erzielen wir sehr gute Ergebnisse.

Welche Erwartungen hast du an ÖV_digital?

Als mir Arndt Cornelsen bei meinem Vorstellungsgespräch von ÖV_digital erzählte, war das für mich nur sehr schwer greifbar. Bei der Einarbeitung habe ich Wochen gebraucht, um Klarheit zu bekommen. Jetzt hab ich einen Überblick und nehme dadurch das Ausmaß des Projektes viel deutlicher wahr: Ein kompletter Relaunch der Internetauftritte – VKB und UKV sind ja erstmal nur zwei Piloten, die anderen folgen nach.

Ich hatte für mich persönlich also erstmal die Erwartung, mich im OEV Team zu integrieren, das Team durch meine bisherigen Erfahrungen zu bereichern und zudem eine Menge zu lernen. In einer derartigen Konstellation zu arbeiten ist spannend und herausfordernd zugleich. Ich habe zudem eine vertrauensvolle und sich gegenseitig unterstützende Zusammenarbeit mit der VKB erwartet – einem Kunden, den ich vorher noch nicht kannte. Und die Erwartung hat sich bestätigt. Ich glaube, dass durch die enge Zusammenarbeit bei ÖV_digital die Bindung zur VKB um einiges intensiviert wird.

Vielen Dank für das Gespräch.

"Es ist einfach ein spanne… 3. September 2013 "ÖV_digital ist nicht ein… 7. Oktober 2013